Bauernverband

Der DBV ist als landwirtschaftlicher Spitzenverband ein Verband der Verbände. Seine Mitglieder sind die Landes­bauernverbände und andere führende Organisationen der Land- und Forstwirt­schaft sowie ihr nahe stehende Wirt­schaftszweige. Als ordentliche Mit­glieder gehören dem DBV die 18 Landes­bauern­verbände, der Bund der Deutschen Land­jugend, der Deutsche Raiffeisen­ver­band und der Bundesverband Landwirt­schaft­liche Fachbildung an. Assoziierte Mit­glieder sind zurzeit 46 Verbände und Institutionen, die über diese Einbindung an der Arbeit des DBV mitwirken. Der Deutsche Bauernverband hat seinen Sitz im Berliner Haus der Land- und Ernährungswirtschaft und eine Außenstelle in Brüssel.

Die Landesbauernverbände bieten über ihre rund 500 Kreisverbände flächen­deckend den Mitgliedern ein breites Angebot an Dienstleistungen, Steuer-, Finanz-, Rechts- und Sozialberatung an. Aus- und Weiterbildung ist ein weiterer zukunftsorientierter Schwerpunkt der berufsständischen Arbeit vor Ort. In der Regel entspricht das Gebiet der Landes­bauern­verbände dem der Bundesländer, in den Ländern Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg gibt es je zwei Landesverbände.

Unsere Hühner ist eine bunte Schar von unterschiedlichen Rassen.