Steckerlbrot

AuthoradminCategory

Yields1 Serving

 500 g Weizenmehl oder Weizenvollkornmehl
 1 Hefe (Germ)
 300 ml lauwarmes Wasser
 10 g Salz
 40 ml Olivenöl

Steckerlbrot Zubereitung
1

Die Hefe in etwas Wasser auflösen und glatt rühren. Das restliche Wasser, Salz und Mehl dazumischen und das Olivenöl einarbeiten.
Den Teig kräftig kneten und zugedeckt so lange gehen lassen bis sich der Teig verdoppelt hat. Den Teig dann nochmals kneten und in gleich große Portionen teilen.

Jedes einzelne Teigstück nochmals durchkneten und zu einer Rolle formen und über einen Stock spiralförmig wickeln und nochmals 10 Minuten gehen lassen.
Das Brot über der Glut (keine direkte Flamme) ca. 10 Minuten unter ständigen drehen backen.
Fertig ist das Brot wenn es sich leicht vom Stock lösen lässt.

Tip
2

Am besten eignen sich Stöcke von Haselnusssträuchern.
Zur Verfeinerung und um dem Steckerlbrot mehr Geschmack zu verleihen, empfehlen wir in den Teig wahlweise Rosmarin, Thymian, Oregano oder Salbei einzuarbeiten.
Getrocknete Tomaten oder Speckwürfel bringen ebenfalls Abwechslung im Geschmack, Alternativ kann das Brot auch mit Knoblauch-, Chilli- oder Kräuteröl bestrichen werden.

Ingredients

 500 g Weizenmehl oder Weizenvollkornmehl
 1 Hefe (Germ)
 300 ml lauwarmes Wasser
 10 g Salz
 40 ml Olivenöl

Directions

Steckerlbrot Zubereitung
1

Die Hefe in etwas Wasser auflösen und glatt rühren. Das restliche Wasser, Salz und Mehl dazumischen und das Olivenöl einarbeiten.
Den Teig kräftig kneten und zugedeckt so lange gehen lassen bis sich der Teig verdoppelt hat. Den Teig dann nochmals kneten und in gleich große Portionen teilen.

Jedes einzelne Teigstück nochmals durchkneten und zu einer Rolle formen und über einen Stock spiralförmig wickeln und nochmals 10 Minuten gehen lassen.
Das Brot über der Glut (keine direkte Flamme) ca. 10 Minuten unter ständigen drehen backen.
Fertig ist das Brot wenn es sich leicht vom Stock lösen lässt.

Tip
2

Am besten eignen sich Stöcke von Haselnusssträuchern.
Zur Verfeinerung und um dem Steckerlbrot mehr Geschmack zu verleihen, empfehlen wir in den Teig wahlweise Rosmarin, Thymian, Oregano oder Salbei einzuarbeiten.
Getrocknete Tomaten oder Speckwürfel bringen ebenfalls Abwechslung im Geschmack, Alternativ kann das Brot auch mit Knoblauch-, Chilli- oder Kräuteröl bestrichen werden.

Steckerlbrot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.